Helligkeit vergleichen

Watt in Lumen umrechnen: Wir bringen Licht ins Dunkel

Lumen (lm) ist die Maßeinheit für den Lichtstrom. Der Lumenwert gibt an, wie hoch die Lichtmenge ist, die eine Lampe tatsächlich abstrahlt. Der Begriff Lumen kommt aus dem Lateinischen und bedeutet Licht.

Lumen ist der entscheidende Wert für die Helligkeit eines Leuchtmittels.

Wer sich beim Leuchtenkauf noch nach der Wattzahl richtet, bleibt wahrscheinlich im Dunkeln stehen. Was in Zeiten moderner LED Beleuchtungstechnik wirklich zählt, ist der Lumenwert – eine Begrifflichkeit, die die Helligkeit eines Leuchtmittels viel besser beschreibt, als das gute, alte Watt.

So können Sie Watt in Lumen umrechnen
Wer sich von den gewohnten Wattzahlen doch nur schwer trennen kann, hat die Möglichkeit, herkömmliche Watt-Angaben in Lumenwerte umzurechnen. Wie bringen Sie nun das richtige Licht ins Dunkel? Hier kommt eine einfache Faustregel ins Spiel:

Herkömmliche Wattzahl x10 = Lumenwert

Eine 60-Watt-Glühbirne sollten Sie also durch ein Leuchtmittel mit etwa 600 Lumen ersetzen.

Lumen zeigen eindeutiger als Watt, wie hell eine Lampe ist.

Rundumstrahler und Reflektorlampen haben eine unterschiedliche Grundlage bei der Berechnung der Helligkeit:

Lumen bei Rundumstrahlern
Die Maßeinheit Lumen (lm) gibt mit dem Lichtstrom die gesamte Lichtmenge an, die eine rundumstrahlende Lampe abgibt.

Unterschied Watt-Lumen

Lumen bei Reflektorlampen

  • Alle Reflektorlampen mit einem Ausstrahlwinkel bis max. 90° sind mit Lichtstrom im 90°-Winkel ausgezeichnet und sind somit vergleichbar. Es wird die Helligkeit innerhalb des 90°-Winkels gemessen, auch wenn der tatsächliche Ausstrahlwinkel kleiner ist.
  • Alle Reflektorlampen mit einem Ausstrahlwinkel von 91° bis max. 120° sind mit dem Wert Lichtstrom im 120°-Winkel ausgezeichnet. Diese Leuchtmittel sind nicht für Akzentbeleuchtung geeignet.
  • Alle Leuchtmittel mit einem größeren Ausstrahlwinkel als 120° gelten als „nicht gerichtetes Licht“ und werden mit dem Wert Lichtstrom (Lumen, lm) ausgezeichnet, der in den kompletten 360° um das Leuchtmittel herum ermittelt wird.
  • Die verschiedenen Maßeinheiten Lumen (lm), Lumen im 90°-Winkel (lm90°) und Lumen im 120°-Winkel (lm120°) sind nicht miteinander vergleichbar.

Unterschied Watt-Lumen

Wattzahlen haben kaum noch Aussagekraft

Die heutigen Wattangaben moderner Leuchtmittel fallen deutlich geringer aus als bei herkömmlichen Glühbirnen. So findet man in den technischen Angaben auf der Verpackung häufig nur noch Werte zwischen 5 und 10 Watt vor. Das liegt in erster Linie daran, dass moderne Beleuchtungstechnik deutlich weniger Strom verbraucht. Die Wattzahl moderner Leuchtmittel hat deshalb kaum noch Aussagekraft in Bezug auf die zu erwartende Helligkeit.

Zuletzt angesehen
sichere Zahlung
schnelle Lieferzeiten
Datenschutz
Sie haben Fragen